19.10.2017 in Bundespolitik

Bundestagswahl 2017

 

Die Bundestagswahl 2017 ist für die SPD verloren gegangen, daran gibt es absolut nichts zu beschönigen. Gründe dafür sind vielfältig. Wir wollen vor Ort die Menschen anhören, was wir noch besser machen können. Erfreulich für uns sind die vielen Neueintritte in die Partei, die eines zeigen: Die SPD lebt! Und sie wird auch gebraucht. Trotzdem sagen wir auch: Wir haben verstanden!

Im Stadtbezirk Kalk war die SPD bei Erst- und Zweitstimmen stärkste Partei. Dafür danken wir unseren Wählerinnen und Wählern. Auch dies ein Ergebnis unserer Arbeit im und für den Bezirk.

Wir haben trotzdem unseren Bundestagsabgeordneten verloren. Martin Dörmann hat im gesamten Wahlkreis, der auch die nördliche Innenstadt und den Stadtbezirk Porz umfasst leider knapp hinter dem CDU-Kandidaten Karsten Möring gelegen, dem die SPD im Stadtbezirk Kalk zum Einzug in den Bundestag gratuliert. Ausruhen soll man sich darauf aber nicht, denn wir werden dafür kämpfen, damit die Menschen bereits bei der nächsten Wahl zum Deutschen Bundestag wieder der SPD das Direktmandat anvertrauen. Martin Dörmann und seinem Team  danken wir für 15 Jahre gute, vertrauensvolle und stets verlässliche Arbeit und Stimme auch des Stadtbezirks Kalk im Bundestag.

Wir stellen uns den neuen Verhältnissen. Wir wollen weiter engagiert für alle Menschen im Bezirk da sein. Das ist unser Anspruch und unser Angebot. Gesellschaft ist Teamarbeit. Wir sind dabei.

 

24.09.2013 in Bundespolitik

Martin Dörmann wieder direkt in den Bundestag gewählt

 
Portrait Martin Dörmann 2

Die SPD im Stadtbezirk Kalk freut sich über den erneuten Wiedereinzug via Direktwahl von Martin Dörmann in den Deutschen Bundestag. Dazu Martin Dörmann:

Liebe Genossinnen und Genossen,

wir habe es gemeinsam geschafft! Es war der im Vorfeld erwartete Krimi. Erst um 23:28 Uhr erreichte uns im "Poller Haus" der erlösende Anruf des Wahlleiters: mit 402 Stimmen Vorsprung zum vierten Mal den Wahlkreis gewonnen! Wir konnten mein Erststimmenergebnis von 2009 um 5.000 Stimmen und zwei Prozentpunkte auf 37 Prozent steigern.

Ein Riesendank an Euch und alle, die mich gewählt und im Wahlkampf unterstützt haben!

 

 

24.11.2011 in Bundespolitik

"Ändern Sie Ihre Politik"

 

Sigmar Gabriels Rede bei der Generalaussprache am 24.11.2011 im Deutschen Bundestag. Gabriel weist im Besonderen auf den Dissenz hin, dass Merkel und Co. in Europa unabdingbaren Sparzwang verordnen und in Deutschland Steuergelder verprassen und dabei mehr und mehr Schulden machen.