ISG Kalker Hauptstraße: SPD ist enttäuscht über das Ergebnis der Eigentümerabstimmung – Zukünftige Nutzung Kaufhof

Kommunalpolitik

Oliver Krems

Der Fraktionsvorsitzende der SPD in der Bezirksvertretung Kalk Oliver Krems erklärt aus
Anlass der Veröffentlichung des Ergebnisses der Eigentümerabstimmung und dem Scheitern der verbindlichen ISG zur weiteren Entwicklung der Kalker Hauptstraße:


„Über das sehr knappe Scheitern der verbindlichen ISG bin ich enttäuscht. Hier wurde leider von einem Teil der Immobilieneigentümer eine Chance für die Weiterentwicklung des Bezirkszentrums vertan. Ich begrüße und unterstütze ausdrücklich Überlegungen, Teile der ISG-Vorhaben im Rahmen einer freiwilligen Gemeinschaft durchzuführen. Zumal ja von einer über siebzigprozentigen Zustimmung ausgegangen werden kann.

Für die Weiterentwicklung der Hauptstraße ist die zukünftige Nutzung der ehemaligen
Kaufhofimmobilie von entscheidender Bedeutung. Das vorliegende Investorenkonzept
(Einzelhandel, studentisches Wohnen, Parkgarage) finde ich dem Grunde nach
überzeugend, auch wenn Einzelheiten namentlich bei der Erschließung noch zu besprechen
sind. Hier wünsche ich mir eine zügige Klärung zwischen Verwaltung und Investor im
Hinblick auf das weitere Verfahren. Dabei erwarte ich, dass der Denkmalschutz die
zukünftige Entwicklung der Kalker Hauptstraße nicht behindert. Ein dauerhaft leerstehendes
Gebäude hat auch als Denkmal keine Zukunft! Es gilt dabei akzeptable Kompromisse zu finden. Dazu sind alle Beteiligten aufgerufen.


Darüber hinaus muss auch die Stadt Köln ihrer Verantwortung für die Kalker Hauptstraße gerecht werden. Ich erwarte vom Beigeordneten Höing, dass die bereits beschlossenen Maßnahmen (z.B. Schrägparken) auch in absehbarer Zeit umgesetzt werden. Derzeit hakt es hier aus mir nicht verständlichen Gründen.

Wichtig ist mir aber auch zu betonen: Kalk ist und bleibt weiterhin eines der attraktiveren Bezirkszentren Kölns mit einer Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten, die anderswo nicht geboten werden. Auch dafür muss man werben.“