Der Stadtteil Kalk braucht mehr Grundschulplätze

Schule und Bildung

Marco Pagano

Die SPD-Fraktion hat am 06.05.2014 in einem umfangreichen Antrag die Schulsituation im Stadtbezirk Kalk auf die Tagesordnung gebracht. Die Bezirksvertretung ist diesem Antrag mehrheitlich gefolgt und hat beschlossen, dass im Stadtteil Kalk aufgrund des hohen Bedarfs eine neue Grundschule auf dem ehemaligen CFK-Gelände an der Thessaloniki-Allee entstehen soll. Zur Sitzung der Bezirksvertretung Kalk am 18.09.2014 bestätigt die Stadtverwaltung Köln nun den notwendigen Bedarf. Es soll nicht nur eine neue Grundschule entstehen. Die bisherigen Grundschulkapazitäten in der Kapitelstraße sollen ausgebaut werden.

„Ich freue mich, dass die Verwaltung unser wichtiges Anliegen unterstützt. Aber es muss nun ganz schnell gehen, denn Kalk benötigt dringendst neue Kapazitäten“, so SPD-Fraktionschef Marco Pagano. „Dies wird durch die Mitteilung der Stadtverwaltung noch einmal mehr als deutlich. Wir erwarten als SPD-Fraktion, dass nun alle notwendigen Schritte zügig umgesetzt werden, damit wir den Anforderungen vor Ort endlich gerecht werden.“

 

Die Maßnahmen für den Stadtteil Kalk können nach Ansicht des SPD-Fraktionschefs aber nur ein erster Schritt sein. Auch in den anderen Stadtteilen besteht Handlungsbedarf:
„Wir haben in unserem Antrag die Verwaltung gebeten, bis Ende 2014 die Schulentwicklungsplanung im gesamten Bezirk zu aktualisieren. Dabei sollten insbesondere der hohe Bedarf an Grundschulplätzen, z.B. in Brück oder Merheim, oder auch für weiterführende Schulen berücksichtigt werden, um hierfür möglichst kurzfristig Lösungen vorzulegen.“

Die SPD wird daher nach Ansicht ihres Vorsitzenden weiter engagiert am Ball bleiben. Unter anderem wird sich die Bezirksvertretung Kalk, ergänzend zum SPD-Antrag vom 06.05.2014, detaillierter mit der Grundschulsituation in den Stadtteilen Brück, Neubrück und Merheim beschäftigen.